Tagestour nach Dijon im Burgund, Frankreich

Dijon ist eine Stadt im Osten Frankreichs und die Hauptstadt der Region Bourgogne-Franche-Comté mit ca. 154.000 Einwohnern.

Diese Stadt ist berühmt für den Handel der Burgunderweine und Senf.

 

Dijon war schon zu der Zeit der Römer ein befestigter Ort - Divio oder Castrum Divionense. 1183 erhielt die Stadt ihre Stadtrechte. Märtyrer Benignus von Dijon brachte das Christentum nach diesem Ort. Seitdem wird er als Schutzpatron der Stadt angesehen.

Die politische Bedeutung im Mittelalter verdankt Dijon der Entscheidung des Herzogs Robert, der die ganze Hauptstadt von Burgund hierher versetzt hat. 1477 ging Dijon mit Burgund an Frankreich und König     Ludwig XI. errichtete hier das Parlament für Burgund. 

Sehenswürdigkeiten

Der Hauptteil der wichtigen Sehenswürdigkeiten befindet sich im Zentrum. In Dijon gibt es viele Museen, Galerien, zahlreiche alte Häuser und Denkmäler. Direkt am Place Darcy liegt die Porte Guillaume (der Triumphbogen) aus dem 18. Jahrhundert. Früher war er in eine Stadtmauer integriert, heute steht er isoliert.

Kathedralen

Zu den wichtigsten Kathedralen in Dijon zählen:

  • Die römisch-katholische Kathedrale von Dijon (Cathédrale Saint-Bénigne de Dijon), die ein burgundischer Kirchenbau der Gotik darstellt. Sie entstand als Abteikirche des Klosters Saint-Bénigne.
  • Notre-Dame de Dijon ist eine gotische Kirche. Die Arbeiten an dem Bau dauerten von dem Jahr 1230 bis zum Jahr 1251.

Diese Kathedralen zeichnen sich durch malerische Buntglasfenster aus.

Herzogpalast (Le palais des ducs de Bourgogne)

Der Palast der Herzöge von Burgund ist ein Ensemble mehrerer historischer Gebäude aus dem 14., 15. und 18. Jahrhundert, die im Zentrum der Stadt liegen. Im Gebäude befinden sich heutzutage das Rathaus, eine Kunsthochschule, das Regionalarchiv und das Museum der Schönen Künste (das Musée des Beaux-Arts). 

Das Museum der Schönen Künste umfasst Sammlungen der französischen Skulptur und Malerei des 17., 18. und 19. Jahrhunderts sowie die Kunstwerke der flämischen und niederländischen Malerei. Sie sind durch Werke von Peter Paul Rubens, Jan Brueghel der Ältere, Théodore Géricault, Gustave Moreau und William Adolphe Bouguereau vertreten. Hinzu kommen die Impressionisten Claude Monet, Alfred Sisley und Édouard Manet. Auch die Kunstwerke aus altägyptischer Zeit bis zum 20. Jahrhundert sind hier vorzufinden.

Burgunderwein

Burgunderwein kann zwei Kategorien von Weinen bezeichnen:

  • Weine aus Burgunder-Rebsorten
  • Weine aus dem Weinanbaugebiet Burgund in Frankreich.

In Burgund werden Rotweine aus den Rebsorten Pinot Noir und Gamay sowie Weißweine aus den Rebsorten Chardonnay und Aligoté hergestellt. Zugelassen sind auch Pinot Gris und Pinot Blanc. Auch Champagner sind hier zu kaufen.

Crème de Cassis de Dijon

Der Fruchtlikör "Crème de Cassis de Dijon" gehört zu einer der vielen Spezialitäten. Das ist ein Likör aus schwarzen Johannisbeeren ohne Zusatz von Farbstoffen, Konservierungsstoffen und mit dem geringen Zuckerzusatz. Der Likör hat dunkle violette Farbe und ein ausgewogenes Aroma. Man genießt ihn in Cocktails, mit Eis, aufgefüllt mit Wein, Sekt oder Champagner. So kann das Getränk Kir Royal entstehen. Es wird aus 1 Teil Crème de Cassis und 9 Teilen Sekt gemischt. 

Das Rezept für den Blanc-Cassis beinhaltet 2/3 Weißwein und 1/3 Crème de Cassis.

BURGUNDISCHE SPEISEN

Einige der Gerichte, die heute als typisch französisch gelten, haben ihren Ursprung in Burgund. Jedenfalls weist die Burgundische Küche eine große Vielfältigkeit auf. Typisch ist die Zugabe von Butter, Sahne und Wein.

Dijon-Senf

Noch im Altertum waren die Senfkörner im Burgund bekannt. Der Senfhersteller Jaen Naigeon  hat rund um Jahr 1750 den Essig durch Verjus, den Saft gepresster grüner und damit unreifer Traubenbeeren ersetzt. Dazu waren die Senfkörner nicht entölt. Somit war das Rezept des      Dijon-Senfes geschaffen und seit 1937 ist diese Bezeichnung geschützt.

Weinessig aus Weißwein Burgunder

Der fruchtige Essig aus Burgunderweinen harmoniert mit Nussölen von Leblanc aus dem Burgund oder nativem Olivenöl extra. Er passt auch mit Salaten, Fischmarinaden, Meeresfrüchten oder mit Saucen zusammen.

Pastete Paté und Terrine

Pastete Paté kann als Vorspeise, Nachspeise oder Hauptgericht zu Wein, Bier und Kaffee verzehrt werden. Die Füllung kann im Teigmantel serviert werden. Fehlt diese Teighülle, handelt es sich um eine Terrine - eine köstliche kalte Pastete ohne Teig. Die Füllung kann aus feinen Fleischragouts, Fisch, Gemüse oder Obst bestehen.

Snacks aus dem Burgund

Unter anderem sind Schnecken mit Kräuterbutter sehr beliebt. Schnecken gefüllt mit Knoblauch, Schalotte, Butter, Salz, Pfeffer sind ein wahrer Genuss mit Baguette. Auch Käse, Fischsnacks, pochierte Eier in Rotweinsauce mit Speck und Pilzen, Wurst- und Gebirgsschinken, gekochter Schinken in Petersilien-Gelee, Innereienwurst in Weißwein sind im Burgung sehr berühmt.

Rindfleisch Burgund Crêpes

Rindfleisch Burgund Crêpes setzen sich aus zwei wichtigsten Elementen zusammen - aus der Rindfleisch-Burgund-Füllung und aus dem Grund Crêpes.

Nachspeisen

Als Nachspeisen dienen Gewürzbrot, Eis, Birnen mit Johannisbeersorbet, unterschiedliche Kuchen  mit allen möglichen Cremes. Wer Süßes nicht mag, kann Käse als Nachspeise genießen.

27 Käsesorten stammen aus dem Burgund.

Wildsauerkirschen

Eingelegte Wildsauerkirschen mit der Zugabe eines Schuss Alkohols sind sehr populär in der Region. Sie können mit verschiedenen Desserts kombiniert werden, wie beispielsweise mit Vanilleeis, Schokoladencreme oder warmen Waffeln mit Sahne. Die Wildsauerkirschen eignen sich auch gut als Dekoration auf Kuchen und Torten.

8-Gänge-Menü

Um sich einen schnellen Überblick über die burgundischen Speisen zu verschaffen, kann man sich ein 8-Gänge-Menü bestellen. So kann man die Terrine, pochierte Eier in Rotweinsauce, einige Käsesorten, Fisch- und Fleischgerichte, Schnecken mit Kräuterbutter, Eis mit Rum und viele andere Leckereien kosten.

 

  Genießen Sie Ihren Aufenthalt in Dijon!

Probieren Sie prächtige burgundische Küche!

 

                                                  Live Stylish!

                        Stay Healthy!

                          Eat Organic!

                           Be Natural!

Write a comment

Comments: 19
  • #1

    Jacqueline (Saturday, 22 April 2017 23:33)

    Das sind so tolle Bilder und Eindrücke!

    Herzlichen Dank fürs Mitnehmen!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.com

  • #2

    Axay (Sunday, 23 April 2017 05:49)

    Sehr interessanter Artikel Ich liebe dein Blog danke dafür

  • #3

    Isy (Sunday, 23 April 2017 11:09)

    Have a great sunday!

    Bjxxx
    <a href="http://ontemesomemoria.blogspot.pt/">Ontem é só Memória</a> | <a href="https://www.facebook.com/ontemesomemoria/">Facebook</a> | <a href="https://www.instagram.com/pequenabonecadetrapos/">Instagram</a>

  • #4

    Joanna (Sunday, 23 April 2017 11:58)

    I would like to visit this place.

    Kisses

  • #5

    Frederik (Sunday, 23 April 2017 18:58)

    Schöne Eindrücke, denn ich liebe Frankreich

  • #6

    fashion blogger (Sunday, 23 April 2017 19:14)

    gorgeous places and very good foods
    new beauty review on my blog ---> http://tr3ndygirl.com
    have an happy day, kisses

  • #7

    Axay (Monday, 24 April 2017 07:40)

    Liebe Shon
    Sehr interessanter Artikel danke dafür

  • #8

    Mel (Monday, 24 April 2017 09:45)

    Beim Lesen, habe ich Hunger bekommen :D

  • #9

    Jacqueline (Monday, 24 April 2017 12:04)

    Das sind so schöne Bilder!

    Danke Dir für die schönen Eindrücke! Unglaublich!

    Hab einen schönen Montag!

    xoxo Jacqueline
    <a href="http://www.hokis1981.blogspot.com"rel= nofollow“>My Blog - HOKIS</a>

  • #10

    Eleine (Monday, 24 April 2017 15:41)

    Great post dear!

    http://iameleine.blogspot.com/

  • #11

    Rena (Monday, 24 April 2017 17:03)

    Oh, das habt Ihr im Rahmen einer Tagestour gemacht, dass Ihr Dijon besucht habt? Wow! Danke für die schönen Eindrücke, ich war nämlich noch nie dort.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

  • #12

    Rebbeltje (Monday, 24 April 2017 18:15)

    Viel zum lezen in dein blog...
    Liebe grusse

  • #13

    Arina (Monday, 24 April 2017 21:10)

    Du hattest so eine wunderschöne und köstliche Reise nach Dijon!

  • #14

    Lorna (Tuesday, 25 April 2017 02:23)

    I only learned German in school for a while, so I'm not fluent at all, but it looks amazing!

    <a href="https://plus.google.com/105163343957204516798/" rel="nofollow">Raindrops of Sapphire</a>

  • #15

    Synnöve (Tuesday, 25 April 2017 10:49)

    Ein wunderbarer Beitrag über Dijon. Ich möchte sofort reisen und diese schöne Stadt erkunden. Der Senf ist mir wohl bekannt, aber die Stadt hat ja noch viel mehr zu bieten. Danke für's Mitnehmen !
    Viele Grüße, Synnöve

  • #16

    Duni (Tuesday, 25 April 2017 14:03)

    Wow, eine wirkliche interessante Stadt! Vielen Dank für die schönen Impressionen. Der Johannisbeerlikör ist ganz nach meinem Geschmack :)
    herzliche Grüße, Duni

  • #17

    Rowena (Tuesday, 25 April 2017 18:07)

    Dijon looks like such a charming city! Thanks for showing us around!

  • #18

    Lina (Thursday, 27 April 2017 11:46)

    So eine wunderschöne Tour nach Dijon. Leider war ich dort nie.

  • #19

    wir-testen (Friday, 28 April 2017 18:36)

    Da würde ich auch gerne mal hin fahren! Das sieht richtig schön dort aus, besonders das Essen :)
    Viele Grüße